Frühlingsausflug im Nordschwarzwald: Die einzigartige Krokusblüte in Zavelstein

von Sanne
Lila Blütenmeer bei der Krokusblüte in Zavelstein im Nordschwarzwald

Jedes Jahr im Frühling wird ein kleines Städtchen im Nordschwarzwald zur Attraktion für Frühlingsfans aus aller Welt. Anfang März beginnt nämlich die einzigartige Krokusblüte in Zavelstein und lockt Besucher aus aller Welt in den Ort. Die Wiesen rund um Zavelstein werden zu einem atemberaubenden blasslila Blütenmeer. Die Zavelsteiner Wildkrokusblüte ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie!

Die berühmten Zavelsteiner Krokuswiesen

Krokusse sind für mich die absoluten Frühlingsboten. Wenn ich die ersten Blüten in meinem Garten entdecke, ist für mich endlich der Winter vorbei und das Leben draußen kann wieder beginnen.

Die Pflanzen wachsen nur selten wild. In Zavelstein tun sie es aber gleich millionenfach. Ab Anfang März lockt die Frühlingssonne rund um Zavelstein unzählige Krokusblüten in verschiedensten Lila-Schattierungen hervor. Hier liegen die einzigen Flächen in Süddeutschland, auf denen der Wildkrokus in unvorstellbarer Anzahl wächst. Deshalb ist das kleine Städtchen im Nordschwarzwald auch international bekannt. Die Touristen strömen jeden Frühling scharenweise zur Krokusblüte nach Zavelstein.

Wie kamen die Wildkrokusse nach Zavelstein?

Der wilde Krokus „Crocus neglectus“ stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Nördlich der Alpen ist er nur an wenigen Standorten heimisch. Kreuzfahrer sollen ihn aus dem Orient mitgebracht haben. Anderen Quellen zufolge importierte ein früherer Burgherr den Krokus als Zierpflanze für seinen Garten aus dem Ausland.

Der Wildkrokus verdankt seine flächendeckende Ausbreitung in Zavelstein der landwirtschaftlichen Nutzung der Wiesen. Die Tiere fressen die Samenstände im Viehfutter und scheiden sie unverdaut wieder aus. Da der Dung auf den Wiesen verteilt wird, konnten sich die Wildkrokusse immer weiter vermehren. Inzwischen haben sich die Pflanzen auf diesem Weg auch auf den Wiesen der Nachbargemeinden ausgebreitet.

Wann ist die Krokusblüte in Zavelstein?

Bei den derzeit milden Frühlingstemperaturen sind bereits die ersten Krokusse in Zavelstein zu sehen. Ihren Höhepunkt erreicht die Wildkrokusblüte normalerweise Mitte März. Den genauen Zeitpunkt, wann die Blütenteppiche am schönsten sind, kann man aber nicht vorhersagen. Deshalb hat sich Zavelstein einiges einfallen lassen.

Es gibt ein eigens eingerichtetes Krokustelefon, um den aktuellen Stand der Krokusblüte zu erfragen. Oder man kann den Fortschritt der Krokusblüte auf dem Krokus-Live-Ticker verfolgen.

In diesem Jahr bietet Zavelstein übrigens am 17.03. und am 24.03.2019 öffentliche Krokus-Führungen an. Bei diesen Rundgängen entlang der Krokuswiesen werden auch die Geschichten und Legenden rund um den Wildkrokus näher beleuchtet.

Alles Wissenwerte und auch die Nummer des Krokustelefons ist auf der Website rund um die Krokusblüte Zavelstein zu erfahren.

Der Zavelsteiner Krokusweg

Um die schönsten Ecken der Krokusblüte zu entdecken, hat Zavelstein einen Krokusweg ausgezeichnet. Der Spaziergang startet in der Ortsmitte und führt durch das einzigartige Naturschutzgebiet Zavelsteiner Krokuswiesen. Informationstafeln entlang der Strecke verraten Wissenswertes über die Krokusblüte und den Ort Zavelstein.

  • Start: Marktplatz Zavelstein
  • Länge: 4,5 km 
  • Dauer: sehr gemütliche 2 Stunden
  • Der Rundweg ist kinderwagengeeignet.

Zavelstein und seine Burgruine

Zavelstein war übrigens früher die „kleinste Stadt Württembergs“. Beim Spaziergang durch die denkmalgeschützte Ortsmitte mit ihren Fachwerkhäusern und der romantischen Burgruine fühlt man sich sofort in die Vergangenheit zurückversetzt.

Der Bergfried der Ruine Zavelstein im Nordschwarzwald
Der Bergfried der Ruine Zavelstein

Von der ehemals prächtigen Stauferburg Zavelstein ist leider nur noch eine Ruine erhalten, deren Innenhof man besichtigen kann. Vom 28 Meter hohen Bergfried aus bietet sich ein weiter Blick ins Teinachtal, über den nördlichen Schwarzwald und sogar bis hinüber zur Schwäbischen Alb.

Ausblick über die Gipfel des Nordschwarzwalds
Ausblick über die Gipfel des Nordschwarzwalds

Bei der Burg – sozusagen im ehemaligen Burggraben – gibt es einen tollen Kinderspielplatz mit Grillstelle.

Der Rundweg zu den Krokuswiesen

Wir starten direkt bei Burg Zavelstein mit dem Rundgang. Der Weg führt uns zurück durch die Altstadt, vorbei am Krokusbrunnen und in die Krokusstraße. Weiter geht es zum Feuersee, einem alten Löschteich, der von zwei Quellen bewässert wird. Dann biegt der Weg links ab zum christlichen Erholungsheim Haus Felsengrund.

Dahinter beginnen die Zavelsteiner Krokuswiesen. Eine Fläche von über 50 Hektar wird im Frühling zu einem riesigen Blütenmeer. In Süddeutschland ein einzigartiges Phänomen. Der befestigte Weg führt durch das Naturschutzgebiet und über die Schulstraße wieder zurück nach Zavelstein.

Lila Blütenmeer bei der Krokusblüte in Zavelstein im Nordschwarzwald
Lila Blütenmeer bei der Krokusblüte in Zavelstein

Besonders magisch muss es sein, die Blütenwiesen im Licht der untergehenden Sonne zu erleben. Das werden wir in den nächsten Tagen testen und hoffentlich viele tolle Bilder für Euch mitbringen.

Einkehren im Wanderheim Zavelstein

Das Wanderheim Zavelstein liegt am Waldrand oberhalb von Zavelstein mit tollem Panoramablick über das Städtchen. Direkt vom Zavelsteiner Krokusweg ist es nur ein kleiner Abstecher ins Wanderheim. Im Sommer hat der gemütliche Biergarten für Wanderer und Radfahrer geöffnet.

Idyllisch gelegen: Das Wanderheim Zavelstein
Idyllisch gelegen: Das Wanderheim Zavelstein

Das Wanderheim gehört zu Berlin’s Hotel KroneLamm und bietet sehr leckere regionale Speisen an.
Achtung: Montag ist Ruhetag!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei Bestellungen oder Buchungen über diese mit * gekennzeichneten Partnerlinks erhalten wir eine kleine Provision. Für Dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an.

Genießen, Übernachten und Wellness in Zavelstein

Im Herzen von Zavelstein liegt das 4 Sterne Superior Hotel Berlin’s KroneLamm*. Franz Berlin hat für sein Gourmetrestaurant Berlin’s Krone einen Stern im Michelin Guide erkocht. Zahlreiche weitere Auszeichnungen belegen die Qualität der Küche und des Services.

Ein wirklich wunderschön gelegenes und toll ausgestattetes, wenn auch nicht gerade günstiges, Wellnesshotel. Wie wäre es mit einer kleinen Auszeit zu Zweit im Schwarzwald? Hier das Hotel KroneLamm buchen*

Anreise nach Zavelstein und Parken

Mit dem Zug kann man bis Bad Teinach fahren. Von dort aus starten Busse nach Zavelstein.

Bei Anreise mit dem eigenen Pkw gibt es Parkplätze entlang der Krokusstraße oder auf dem Markplatz in Zavelstein. An den Wochenenden und vor allem während der Krokusblüte sind die Parkplätze recht schnell belegt.


Unsere Wander- und Reiseführer für den Nordschwarzwald

Seid Ihr auch immer auf der Suche nach neuen Ausflugstipps oder spannenden Familienwanderungen? Wir holen uns Inspiration in folgenden Freizeit-Ratgebern für Familien:

Schwarzwald Nord und Kraichgau: Spaß und Action mit Kindern*
Hier gibt es über 80 familienfreundliche Wandertouren und Ausflugsziele im Nordschwarzwald und Kraichgau zu entdecken.

Mit Kindern unterwegs – Schwarzwald Nord und Mitte*
In diesem Buch findet Ihr die spannendsten Ausflugsziele für Familien im nördlichen und mittleren Schwarzwald.

52 kleine & große Eskapaden im Schwarzwald: Ab nach draußen!*
Lust auf Mini-Ausflüge zu den schönsten Ecken des Schwarzwalds macht dieser Reiseführer.

Der Text ist ein redaktioneller Beitrag, der unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich hierzu von irgendwem beauftragt wurde.


Wandern auf Premiumwegen und Genießerpfaden rund um Zavelstein

Natürlich lohnt sich ein Besuch in Zavelstein nicht nur wegen der Krokusblüte. Mit ihren vielen Premiumwanderwegen und Genießerpfaden ist die Region im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer.

Der Wasser-, Wald- und Wiesenpfad

Der Wasser-, Wald- und Wiesenpfad wurde vom Deutschen Wanderinstitut als erster „Schwarzwälder Genießerpfad“ und „Premiumweg“ im Landkreis Calw ausgezeichnet. Highlights der knapp 14 Kilometer langen Wanderung sind die imposanten Felsformationen beim Aufstieg nach Zavelstein und das idyllisch-verwunschene Rötelbachtal. Diese Wanderung haben wir letzten Sommer gemacht und stellen sie Euch in Kürze hier auf dem Blog vor.

Der Teinacher

Dieser Schwarzwald Genießerpfad führt von Bad Teinach aus hinauf zur Burgruine Zavelstein. Er ist rund 12 Kilometer lang und durch den Anstieg etwas anspruchsvoller.

Weitere Familien- und Genusswanderungen im Schwarzwald

Sehr lohnend ist die Genusswanderung zum Hochmoor Blindensee, die wir im Ferienland Schwarzwald erlebt haben. Ein toller Ausflugstipp für Familien sind übrigens auch die dortigen Walderlebnispfade.

Bei Bad Liebenzell im Nordschwarzwald ist die abenteuerliche Monbachtal Wanderung das perfekte Mikroabenteuer mit Kindern.


Habt Ihr einen besonderen Ausflugstipp im Frühling für uns? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Euch gefällt dieser Beitrag?

Dann folgt uns auf Bloglovin‘ und seid immer informiert über neue Artikel.
Oder Ihr besucht uns auf Instagram, Facebook und beim neuen TripAdvisor.
Wir freuen uns über neue Reisebegleiter!

Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, teilt ihn doch gerne mit Euren Freunden.

23 Kommentare

Das könnte Dir auch gefallen:

23 Kommentare

Birgitta K. März 8, 2019 - 6:21 am

Hallo Sanne,
der Schwarzwald steht schon lange auf unserer Reiseliste. Vielleicht ist das ein Anreiz im nächsten Frühling hinzufahren…?! Vielen Dank für den blumigen Tipp!

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:49 pm

Sehr gerne liebe Birgitta!
Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald von Sanne

Antworten
Ines März 10, 2019 - 10:29 am

Liebe Sanne,
das sieht ja wundervoll aus! Ich liebe es, wenn die ersten Frühlingsboten da sind und man merkt, dass sich die Luft wieder erwärmt.
Danke für den tollen Tipp!
Liebe Grüße
Ines

Antworten
Kim März 15, 2019 - 4:28 pm

Ich habe noch nie von Zavelstein gehört, obwohl der Schwarzwald ja nicht so weit von uns weg ist. Wir „feiern“ hier immer die Mandelblüte – aber die Krokusblüte würde mir auch mal gefallen für einen schönen Frühlingsausflug. Danke fürs zeigen! Liebe Grüße aus Mannheim Kim

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:14 pm

Liebe Kim,
sehr gerne! Die Mandelblüte ist bestimmt auch zauberhaft.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:47 pm

Liebe Ines,
sehr gerne! Ich kann auch den Frühling kaum mehr erwarten und Zavelstein ist für mich immer der Start in die Blütensaison.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Tanja März 10, 2019 - 5:56 pm

Liebe Sanne,
ich habe weder von Zavelstein noch den Krokuswiesen gehört oder gelesen.
Sieht aber toll aus… und ich stelle es mir auch total idyllisch vor.
Lieben Dank für den Tipp.
Liebe Grüße
Tanja

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:40 pm

Liebe Tanja,
sehr gerne! Bei Euch im Norden ist Husum für sein Krokusblütenfest bekannt!
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Entdeckerstorys März 11, 2019 - 8:52 am

Oh, ich liebe Krokusse! Was für ein beeindruckendes Blütenmeer das ist! Ein wunderbarer Bericht, der mal wieder zeigt, dass Deutschland ein tolles Reiseland ist!

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:37 pm

Da hast Du so recht – in der Heimat findet man so traumschöne Ausflugsziele.
Liebe Grüße von Sanne

Antworten
Isabel März 11, 2019 - 9:19 am

Hallo Sanne,

Wahnsinn, was du da alles an Tipps und Empfehlungen gesammelt hast. Wir kommen wohl erst mal nicht in die Schwarzwald-Gegend, aber sollten wir mal dort sein, komme ich gerne auf diese vielen Informationen zurück.

Ganz liebe Grüße
Isabel

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:36 pm

Liebe Isabel,
Wenn Du mal in den Schwarzwald kommst, dann melde Dich unbedingt und ich zeige Dir die schönsten Ecken!
Liebe Grüße von Sanne

Antworten
Wir auf Reise März 11, 2019 - 7:14 pm

Liebe Sanne,
ich liebe Krokusse. Als wir frisch gebaut hatten, habe ich unzählige Zwiebeln in unserem neuen Rasen vergraben. Allerdings habe ich damals die Rechnung ohne meinen Mann gemacht. Der ist nämlich ein fanatischer Rasenmäher und das mögen die Krokusse gar nicht. Jetzt habe ich nur noch ein paar einzelne in meinen Staudenbeeten. Ich seh schon, wenn ich mal in den Genuss eines lila Meeres kommen möchte, dann muss ich unbedingt mal nach Zavelstein.
Vielen Dank für den tollen Tipp.
Liebe Grüße
Charnette

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:32 pm

Liebe Charnette,
oh, das Rasenmäherproblem kenne ich auch! Ich habe meine Krokusse jetzt direkt an die Beetränder oder unter den Obstbäumen verteilt.
Zavelstein im Frühling musst Du wirklich mal mit Deiner Familie erleben, es lohnt sich!
Viele liebe Grüße von Sanne

Antworten
Eva März 12, 2019 - 2:46 am

Das sieht ja echt toll aus. In Zavelstein waren wir glaube ich mal im Sommer, aber das ist ja wohl die falsche Zeit 🙂 Obwohl das auch sehr schön war! Krokusse waren bei uns im Garten auch immer die Zeichen, dass der Frühling jetzt endlich eingezogen ist und ich habe sehr schöne Erinnerungen daran!

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:30 pm

Liebe Eva,
die Krokusse sind tatsächlich nur bis ca. Mitte April zu sehen. Im Sommer ist Zavelstein aber auch ein schönes Wanderziel.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Berlinerin in Frankreich März 14, 2019 - 10:15 am

Liebe Sanne,

danke für deinen Bericht! Die Informationen über die Herkunft der Krokuspflanze fand ich sehr interessant. Deine Beschreibung des Rundweges macht richtig Lust, ihn selbst zu laufen. Leider bin ich zu weit weg. Die Fotos sind wundervoll!

Viele Grüße
Feli

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:21 pm

Liebe Feli,
vielen lieben Dank, dass Dir mein Bericht gefallen hat!
Viele Grüße nach Frankreich,
Sanne

Antworten
Auszeitgeniesser März 15, 2019 - 9:19 am

Liebe Sanne,
das ist ein traumhaft schöner Tipp für frühlingshafte Ausflugsziele.
Über die Herkunft hätte ich bis zu deinem Artikel keine Auskunft geben können. Danke für die Info.

Liebe Grüße, Katja

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:15 pm

Liebe Katja,
ich musste mich auch erst schlau machen, weil ich unbedingt wissen wollte, warum es gerade in Zavelstein so viele Wildkrokusse gibt.
Viele Grüße aus dem Schwarzwald,
Sanne

Antworten
Dagmar von bestager-reiseblog März 16, 2019 - 9:01 pm

Zavelstein liegt direkt um die Ecke von mir. Allerdings war ich schon Jahre nicht mehr dort. Dein Beitrag ist jetzt ein Anlass für mich, dort in den nächsten Tagen mal vorbei zu schauen.

Antworten
Sanne März 17, 2019 - 5:13 pm

Liebe Dagmar,
dann drücke ich feste die Daumen, dass endlich die Sonne rauskommt und die Krokusblüte in voller Pracht zu sehen ist.
Viele Grüße,
Sanne

Antworten
Heimatliebende Reisende Januar 4, 2020 - 9:33 pm

Danke, liebe Sanne, für diesen Bericht!
Den Zavelsteiner Krokusweg peile ich jetzt für dieses, spätestens nächstes Jahr an. Danke für den Link zur website von der Wildkrokusblüte. Darüber werde ich ab Mitte Februar verfolgen, wie sich die Pflanzen in diesem Jahr entwickeln. Vom Landkreis Reutlingen aus ergibt das ja einen schönen Tagesausflug. Mal schauen, wann beides zusammenpasst, die Blütezeit und meine freie Zeit für diesen Ausflug.
(Kennst du auch die Wildnarzissenblüte in Gerardmer? Das liegt in den Vogesen, ist also auch gar nicht so weit weg vom Nordschwarzwald. Da blühen im Frühjahr die Narzissen in gelben Blütenmeeren. Als ich vor einigen Jahren dort war, sagte man mir sogar, dass es erwünscht sei, Wildnarzissen zu pflücken (nicht auszureißen!!!), weil sie sich dann anscheinend noch besser vermehren… Wirklich auch ein tolles farberlebnis nach dem grauen Winter.)
Schöne Grüße
Annette

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wir nutzen Cookies zur Analyse von Webseitenzugriffen. Weitere Informationen und eine Opt-Out-Möglichkeit findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Weiterlesen