Gasometer Pforzheim und Wildpark Pforzheim: Zwei der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten

von Sanne
Pforzheim Aktivitäten: Der Gasometer Pforzheim und der Wildpark Pforzheim

Wäre es nicht cool, morgens eine Runde am Great Barrier Reef abzutauchen und am Nachmittag dem SWR3 Elch einen Besuch abzustatten? Wie das geht? Ganz einfach, macht einen Ausflug nach Pforzheim! Wir nehmen euch mit in den Gasometer Pforzheim auf Erkundungstour und machen einen Spaziergang durch den Wildpark Pforzheim. Diese beiden Pforzheim Aktivitäten gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen für Familien in Baden-Württemberg.

Mal eben kurz am Great Barrier Reef abtauchen? Das könnt ihr tatsächlich in Pforzheim. Denn das liegt seit einem knappen Jahr am größten Korallenriff der Welt, das im Gasometer Pforzheim zu bestaunen ist.

Und das Maskottchen des Radiosenders SWR3, den süßen SWR3 Elch, gibt es seit kurzem nicht nur als Plüschtier, sondern auch in echt! Der kleine Original SWR3 Elch hat sein Zuhause im besonders bei Familien beliebten Wildpark Pforzheim.

Pforzheim Aktivitäten #1: Im Gasometer Pforzheim das Great Barrier Reef bestaunen

*Werbung*
Seit Ende 2018 kann man im Gasometer Pforzheim in die faszinierende Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs eintauchen. Der Gasometer Pforzheim mit seinem 360 Grad-Panorama ist der Besuchermagnet in der Goldstadt.

Eine der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten: Besuch des Industriedenkmals Gasometer Pforzheim
Das Technikdenkmal Gasometer Pforzheim ist weithin sichtbar

Die 360 Grad-Panoramen Yadegar Asisis in Pforzheim

Seit 2014 werden in dem sanierten Industriedenkmal Panoramen des berühmten Berliner Künstlers Yadegar Asisi gezeigt. In den ersten vier Jahren lockte ein Panoramabild von Rom im Jahr 312 die Besucher in den Gasometer Pforzheim. Über 600.000 Besucher konnte diese besondere Pforzheim Attraktion verzeichnen und übertraf alle Erwartungen.

Das 360 Grad Panorama Yadegar Asisis ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Pforzheim
Das 360 Grad Panorama Yadegar Asisis ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Pforzheim

Das aktuelle Panorama im Gasometer Pforzheim zeigt das Great Barrier Reef. Das größte Korallenriff der Welt vor der Nordostküste Australiens ist auf einem 110 Meter breiten und 35 Meter hohen 360 Grad-Bild zu sehen. Es ist übrigens das weltgrößte Panorama und wurde für den Gasometer Pforzheim maßgeschneidert. Die Ausstellung ist mit über 200.000 Besuchern in diesem Jahr noch erfolgreicher als Rom 312.

Die Wunderwelt Korallenriff erleben

Das 360°-Panoramabild des Great Barrier Reefs lässt uns eintauchen in die einzigartige Unterwasserwelt des Riffs. Der Künstler Yadegar Asisi möchte mit seinem Panorama unsere Ehrfurcht vor der Schöpfung wecken. Durch mehrere Reisen zum Korallenriff und mit Hilfe des Dokumentarfilmers Ben Cropp hat er sich die Inspiration für sein Werk geholt.

Abtauchen unter den Meeresspiegel im Gasometer Pforzheim
Abtauchen unter den Meeresspiegel im Gasometer Pforzheim

Bei unserer Führung im Gasometer Pforzheim geht es zuerst in die Begleitausstellung. Dort erfahren wir viel über die Komplexität des Riffs, seine Bewohner und seine fragile Schönheit. Und bestaunen die vielen bunten Fische, darunter auch ein paar Doktorfische, in den Aquarien. Diese wurden vom Naturkundemuseum Karlsruhe als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Die lehrreiche Begleitausstellung zum Great Barrier Reef im Gasometer Pforzheim
Die interessante Begleitausstellung zum Great Barrier Reef im Gasometer Pforzheim

Nach dieser lehrreichen Einführung begeben wir uns in den Kern des Gasometers und „tauchen“ regelrecht unter den Meeresspiegel ab. Alle 15 Minuten wird ein Tagesablauf simuliert. So erleben wir mehrere Male Tag und Nacht am Great Barrier Reef. Wir staunen über die Brechung des Sonnenlichts unter Wasser und die verschiedensten Gelb-, Rot- und Pink- Schattierungen der Korallen und Meerestiere. Ein wirklich atemberaubendes Schauspiel, das sich besonders schön hoch oben auf der Besucherplattform erleben lässt.

Atemberaubend: Blick auf das Great Barrier Reef von der Besucherplattform des Gasometers
Atemberaubend: Blick auf das Great Barrier Reef von der Besucherplattform des Gasometers

Für eine ganz besondere Stimmung sorgt die sphärische Musik von Eric Babak. Jedes von Asisis Werken wird durch eine eigens für das jeweilige Werk geschaffene Komposition untermalt.

Die Geschichte des Technikdenkmals Gasometer Pforzheim

Der unter Denkmalschutz stehende Gasometer Pforzheim ist der einzige heute noch erhaltene Pforzheimer Gasbehälter. Der Gasometer wurde 1912 erbaut, übrigens im selben Jahr wie die Titanic. Er konnte 40.000 Kubikmeter Gas fassen. Das Gas wurde rund um die Uhr produziert, aber vorwiegend abends zur Beleuchtung Pforzheims benötigt. Deshalb wurde es im Gasometer zwischengespeichert.

Die Stadt Pforzheim wurde bei einem Luftangriff am 23. Februar 1945 zu 80 Prozent zerstört. Der Gasometer bliebt erhalten und ist bis heute weithin sichtbar in der östlichen Stadt.

Eine der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten: Ein Besuch im Industriedenkmal Gasometer Pforzheim
Eine der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten: Ein Besuch im Industriedenkmal Gasometer Pforzheim

Erst diese Woche war ich auf einem spannenden Vortrag des Pforzheimer Unternehmers und Visionärs Wolfgang Scheidtweiler. Er ließ den Gasometer Pforzheim speziell für die 360 Grad-Panoramen von Yadegar Asisi umbauen und schaffte es, den Künstler nach Pforzheim zu holen. So entstand diese einzigartige Pforzheim Attraktion, die die Goldstadt bis weit über die Grenzen des Schwarzwalds hinaus bekannt macht.


Nützliche Informationen zum Gasometer Pforzheim

Gasometer Pforzheim: Anreise

  • Mit dem Auto:
    Autobahn A8 – Ausfahrt Pforzheim-Ost, dann B10 in Richtung Pforzheim Zentrum.  Beschilderung Gasometer / Enzauenpark.
  • Öffentliche Verkehrsmittel:
    Zug bis Hauptbahnhof Pforzheim, Bus-Linien 5 oder 6, „Am Waisenhausplatz“ umsteigen in Linie 1 (Richtung Eutingen – Enzauenpark), Haltestelle „Enzauenpark“, 3 Gehminuten zum Gasometer Pforzheim.

Gasometer Pforzheim: Parken

Direkt neben dem Gasometer gibt es ein Parkhaus mit kostenlosen Parkplätzen.

Gasometer Pforzheim: Öffnungszeiten

Täglich von 10-18 Uhr

Gasometer Pforzheim: Eintrittspreise

  • Erwachsene 11 Euro
  • Kinder 6-16 Jahre 5 Euro
  • Eltern-Kind-Ticket (2 Erw. und max 4 Kinder) 27 Euro
  • Kleines Familienticket (1 Erw. und max. 4 Kinder) 16 Euro

Gasometer Pforzheim: Rentnertag Preise

Am letzten Freitag des Monats gibt es für Senioren einen ermäßigten Eintrittspreis von 5 Euro (anstatt 11 Euro). Auch an den Rentnertagen finden öffentliche Führungen statt (45 Minuten, Kosten 3 Euro).

Gasometer Pforzheim: Führungen

Kosten immer zzgl. Eintrittspreis Gasometer

  • Öffentliche Führungen:
    Montag – Freitag jeweils um 15.00 Uhr, Wochenende/Feiertage: 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr, Dauer: ca. 45 Minuten, Preis: 3 Euro pro Person
  • Spezielle Familienführungen:
    immer sonntags um 13.00 Uhr und 14.30 Uhr, Dauer 45 Minuten, Erwachsene zahlen 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei, max. 2 Erwachsene und ihre Kinder zwischen 6 und 12 Jahren
  • Kinderführungen:
    auch speziell für Kindergeburtstage buchbar, für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, mit spannendem Kinderquiz zur Ausstellung.
  • Schulklassen:
    Der Gasometer Pforzheim ist ein tolles Ausflugsziel für Schulklassen. Bei den Führungen erfahren die Schüler mehr über die Folgen des Klimawandels für das Great Barrier Reef.

Gasometer Pforzheim: Barrierefreiheit

Der komplette Gasometer ist barrierefrei begehbar. Ein Fahrstuhl fährt zur 12 Meter hohen Besucherplattform, von der aus das 360 Grad-Panoramabild betrachtet werden kann.

Wie lange könnt ihr das Great Barrier Reef noch im Gasometer Pforzheim besuchen?

Ein Besuch des Asisi Panoramas ist eine der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten. Deshalb ist aktuell geplant, das Great Barrier Reef noch bis Ende 2020 im Gasometer Pforzheim zu zeigen.

Gasometer Pforzheim: Veranstaltungen

Der Gasometer kann auch als Eventlocation für Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen gebucht werden.

Weitere 360 Grad Panoramen von Yadegar Asisi

Ihr plant einen Kurztrip nach Berlin? Dort ist Asisis Panorama zur Berliner Mauer zu sehen. Viele weitere Berlin Reisetipps findet ihr in unserem Beitrag über die schönsten Berlin Sehenswürdigkeiten für junge Leute.

Yadegar Asisis 360 Grad Panorama zur Berliner Mauer
Yadegar Asisis 360 Grad Panorama zur Berliner Mauer

Weitere 360 Grad Panoramabilder des Künstlers zeigen Dresden im Bombenkrieg, die Titanic oder Amazonien.


Pforzheim Aktivitäten #2: Besuch beim SWR3 Elch im Wildpark Pforzheim

Seit einigen Monaten arbeite ich direkt gegenüber des Wildparks Pforzheim. In meiner Mittagspause kann ich einfach eine Runde dort spazieren gehen. Der Wildpark kostet nämlich keinen Eintritt!

Rehe im Wildpark Pforzheim, einer der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten
Die Wildpark-Bewohner sind neugierig auf die Besucher

Der Wildpark Pforzheim ist eine der beliebtesten Pforzheim Aktivitäten und ein tolles Ausflugsziel für Familien. Wir haben ihn euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt:
10 herbstliche Ausflugsziele in Baden-Württemberg mit Kindern

Der Wildpark liegt in toller Aussichtslage oberhalb der Stadt Pforzheim mitten im Hagenschieß-Wald. Das ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Südwestdeutschlands und ganz besonders schön im Herbstkleid.

Der Biergarten des Wildparks Pforzheim im Herbst
Der Biergarten des Wildparks Pforzheim ist im Herbst ganz besonders einladend

Pforzheims neueste Attraktion: Der SWR3 Elch

Seit wenigen Wochen hat der Wildpark einen neuen Besuchermagneten. Der Original SWR3-Elch hat dort sein Zuhause. Es gibt ihn jetzt nicht mehr nur als Plüschtier, sondern in echt und Lebensgröße. Ich war schon mehrmals bei dem 2018 im Münsterland geborenen Elch und finde ihn absolut hinreißend.

Der kleine SWR 3 Elch im Wildpark Pforzheim als Hauptattraktion
Ist er nicht süß, unser kleiner SWR 3 Elch im Wildpark Pforzheim?

Die Stadt Baden-Baden hat für die nächsten fünf Jahre die Platin-Patenschaft für ihn übernommen und sie dem Sender SWR3 geschenkt. Der Baden-Badener Bürgermeister Alexander Uhlig überreichte im September im Pforzheimer Wildpark die SWR3 Elchpatenschaft. Uhlig war früher Bürgermeister in Pforzheim.

Pforzheim Aktivitäten: Besuch beim SWR3 Elch im Wildpark Pforzheim
Es ist offiziell: Es gibt den SWR3 Elch tatsächlich!

Somit ist das Jungtier der hochoffizielle SWR3 Elch. Ob er sich seines Ruhms bewusst ist?

Der kleine SWR3 Elch im Wildpark Pforzheim
Sieht seinen Ruhm lässig: Der kleine SWR3 Elch im Wildpark Pforzheim

Im Wildpark Pforzheim die spannende Fütterung erleben

Eine besondere Attraktion des Wildparks Pforzheim sind seine Luchse. Die Schaufütterung der Luchse findet samstags, sonntags und feiertags jeweils um 14 Uhr statt.

Ausflugsziel Baden-Württemberg: Der Wildpark Pforzheim
Immer spannend: Ein Besuch bei den Luchsen im Wildpark Pforzheim

Ebenfalls zu unseren Lieblingen gehören die putzigen Fischotter. Die Fütterung findet jeweils um 10 und 15 Uhr statt (samstags, sonn- und feiertags).

Wildpark Pforzheim: Eintritt und Öffnungszeiten

Besonders toll ist es, dass der Wildpark Pforzheim keinen Eintritt kostet. Ihr müsst lediglich eine geringe Parkgebühr zu entrichten.

  • werktags 3 Euro für 3 Stunden
  • samstags, sonn- und feiertags 5 Euro für 3 Stunden

Der Park ist täglich von 7 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Der Wildpark Pforzheim als ideales Ausflugsziel für den Kindergeburtstag

Als unsere Kinder klein waren, haben sie viele Kindergeburtstage im Wildpark gefeiert. Ein besonderes Highlight ist die spezielle Kindergeburtstagsführung.

Ein tolles Geschenk zum Geburtstag ist eine Tierpatenschaft im Wildpark Pforzheim. Die Bronzene Tierpatenschaft ist für 100 Euro zu erhalten. Der Name des Kindes wird am jeweiligen Gehege angebracht. Man kann ein Jahr lang umsonst parken und den Wildpark besuchen.

Wildpark Pforzheim: Klettern im Hochseilgarten

Im Wildpark gibt es auch einen Kletterwald mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Beliebte Pforzheim Aktivität: Der Kletterwald im Wildpark
Der spannende Kletterwald zieht sich quer durch den Wildpark Pforzheim

Auf der Website des Wildparks Pforzheim erfahrt ihr mehr über den Tierpark, den Klettergarten und den Förderverein Wildpark Pforzheim.


Transparenz ist mir wichtig:
Wir wurden vom Gasometer Pforzheim zu diesem Besuch eingeladen. Vielen Dank für die tolle Führung und den spannenden Blick hinter die Kulissen. Es bestand keine Verpflichtung zu einer positiven Berichterstattung. Wir empfehlen euch wie immer nur das, was uns selbst gefällt.


Welche weiteren Sehenswürdigkeiten Pforzheim zu bieten hat, verrate ich euch in Kürze in einem eigenen Blogbeitrag.


Euch gefällt dieser Beitrag?

Dann folgt uns auf Bloglovin‘ und seid immer informiert über neue Artikel.
Oder ihr besucht uns auf Instagramund Facebook
Wir freuen uns über neue Reisebegleiter!

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, teilt ihn doch gerne mit euren Freunden.

8 Kommentare

Das könnte Dir auch gefallen:

8 Kommentare

Angela Oktober 28, 2019 - 11:01 am

Liebe Sanne,
mich faszinieren diese Gasometer schon immer. In Berlin gibt es ja auch einige davon. Ich bin aber noch gar nicht auf die Idee gekommen, dass man die vielleicht besichtigen könnte. Das Great Barrier Reef Panorama wäre natürlich ein echter Grund nach Pforzheim zu fahren! Ist ja toll, dass euer Wildpark keinen Eintritt kostet! Und klettern ist voll unser Ding. Na, für den nächsten Herbst habe ich mir ohnehin nähere Ziele auf die Fahne geschrieben. Vielleicht ist dann auch Pforzheim dabei.
Liebe Grüße
Angela

Antworten
Sanne Oktober 30, 2019 - 8:27 am

Liebe Angela,
vielleicht planst Du ja tatsächlich Pforzheim ein und wir treffen uns zu einer gemeinsamen Runde im Wildpark.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Ines-Bianca Dezember 13, 2019 - 12:10 pm

Liebe Sanne,
ach, ich finde es klasse, wie kreativ die Leute werden, wenn es darum geht, die alten Gasometer umzusetzen! Das in Oberhausen mögen wir auch sehr mit seinen spannenden Ausstellungen – und im Landschaftspark Duisburg kann man ja sogar ganz regulär tauchen gehen!
Nur in Duisburg gibt’s seit Jahren keine Einigung. Klettern ist im Gespräch – aber scheitert an allerlei Behördlichem und Finanziellem … 😉
Wildpark ist auch immer gut! Außerdem mögen wir Kletterwälder! Vielleicht sollten wir Dich schnell mal besuchen kommen? 🙂
Ganz liebe Grüße!
Ines-Bianca

Antworten
Sanne Dezember 13, 2019 - 5:14 pm

Liebe Ines-Bianca,
na dann kommt doch gerne mal zu uns in den Schwarzwald! Wir freuen uns riesig, wenn Ihr vorbeischaut.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Barbara Dezember 14, 2019 - 1:50 pm

Hallo Sanne,
dass Pforzheim so viel zu bieten hat, war mir gar nicht bekannt…
Beides klingt nach sehenswerten Ausflugszielen! Schon spannend, was man mit Gasometern alles anstellen kann. Die Größe und Fragilität des Lebensraums Korallenriff wird hier offensichtlich gut transportiert. Das ist doch nochmal anders als am Fernseher oder im Kino.
Und, wow, Ihr habt einen Elch?! Cool. Ich mag die Tiere (außer wenn sie mir im Norden vors Auto laufen…)
Liebe Grüße
Barbara

Antworten
Sanne Dezember 14, 2019 - 2:04 pm

Liebe Barbara,
ja, Pforzheim ist eine total unterschätzte Stadt! Sogar die Pforzheimer finden ihre Stadt nicht schön. Dabei hat sie echt viel zu bieten.
Und der Elch wohnt direkt hinter meiner Arbeitsstelle – wirklich cool!
Viele Grüße,
Sanne

Antworten
Miriam Dezember 14, 2019 - 9:13 pm

Liebe Sanne,

Ich war schon oft in Heilbronn (ich bin in Lkr Karlsruhe aufgewachsen), aber die kannte ich beide nicht. Auch wenn ich vor allem Luchse toll finde, wäre das Gasometer mein Favorit. Das sieht richtig gut gemacht aus. Wenn ich im Januar meine beste Freundin in Sinsheim besuche, behalte ich das mal im Hinterkopf!

Antworten
Miriam Dezember 15, 2019 - 7:29 pm

Liebe Sanne,
ich bin ganz begeistert von diesem Panorama! Das sieht ja wirklich irre aus! Und die anderen Themen wie Dresden oder die Titanic stell ich mir auch super spannend vor. Wo finde ich denn diese Panoramen? Sind die auch in Berlin oder Pforzheim?
Lg Miriam

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wir nutzen Cookies zur Analyse von Webseitenzugriffen. Weitere Informationen und eine Opt-Out-Möglichkeit findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Weiterlesen