Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee – Unsere Insider-Tipps für die perfekte Auszeit

von Sanne
Rettungsboote am Strandbad Horn in Konstanz am Bodensee

Das „Schwäbische Meer“ übt auf uns eine magische Anziehungskraft aus. Mindestens einmal im Jahr müssen wir seinem Lockruf folgen und einen Kurzurlaub mit der Familie am Bodensee verbringen. Ein Ausflug nach Konstanz und auf die benachbarten Bodenseeinseln ist für uns immer wieder aufs Neue eine rundum perfekte Auszeit vom Alltag.

Hier findet Ihr unsere persönlichen Reisetipps mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Konstanz und unseren liebsten Ausflugszielen in der Umgebung. Kommt mit uns an dieses Sehnsuchtsziel im Süden Deutschlands!

Unser perfekter Reisetag: Ein Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee

„Wie sieht für Euch ein perfekter Reisetag aus?“ Das fragt Sabine vom Reiseblog ferngeweht. Zu ihrem vierten Blog-Geburtstag hat sie hierzu eine Blogparade gestartet und wir sind gerne mit dabei.

Einen absolut perfekten Reisetag erleben wir immer dann, wenn wir mit unseren Kindern nach Konstanz am Bodensee fahren. Konstanz ist für uns die schönste Stadt am Bodensee. Wir sind vielleicht nicht ganz unvoreingenommen, denn mein Mann hat seine Studienzeit in Konstanz verbracht. Jeder Besuch am See ist für ihn also wie Heimkommen und ein kleiner nostalgischer Trip in die Vergangenheit.

Konstanz und der Bodensee – perfekte Zutaten für eine kleine Auszeit vom Alltag

Konstanz am Bodensee und die nähere Umgebung sind das ganze Jahr über einfach genial für eine kurze Auszeit oder einen Familienurlaub. Die mit rund 85.000 Einwohnern größte Stadt am Bodensee liegt direkt an der Schweizer Grenze. Sie ist ein beliebtes Urlaubsziel und verzeichnet über eine Million Gäste im Jahr. Auch für einen Tagesausflug ist Konstanz begehrt: über sechs Millionen Tagesgäste kommen zum Sightseeing und Shopping.

Was macht Konstanz als Urlaubs- und Ausflugsziel so attraktiv?

Konstanz ist eine junge Studentenstadt mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene. Neben ihren historischen Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt am Bodensee auch unzählige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen. Das milde Klima am See ist nahezu mediterran. Mehrere Inseln in der Umgebung laden zum Erkunden ein und der See und seine Ufer sind ein Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber. Na, haben wir Euch schon überzeugt, dass Konstanz unbedingt auf Eure Bucket List gehört?

Wie sieht für uns ein perfekter Kurztrip nach Konstanz aus?

In Konstanz finden wir alles, was für uns einen gelungenen Urlaubstag ausmacht:

  • Entspannt Frühstücken im Herzen der Stadt
  • Sightseeing in der historischen Altstadt
  • Bummeln und Shopping in den kleinen Gassen
  • Am Bodenseeufer die Sonne genießen oder sportlich aktiv sein auf dem See
  • Eine Schiffsrundfahrt mit der Weißen Flotte auf dem Bodensee machen
  • Inselhopping auf die Blumeninsel Mainau oder die Gemüseinsel Reichenau
  • Leckeres Abendessen in einer der zahlreichen Konstanzer Studentenkneipen

Das Beste an einem Kurztrip nach Konstanz ist, dass unsere Kinder die Stadt und den See inzwischen genauso lieben wie wir. Für einen Tagesausflug an den Bodensee stehen sie mit uns freiwillig in aller Frühe auf. Das klingt gut? Dann lasst Euch von uns nach Konstanz entführen und begleitet uns auf unserem perfekten Ausflug für die ganze Familie.

Unser kleiner Konstanz-Reiseführer mit den besten Tipps für einen Ausflug in die schönste Stadt am Bodensee

Beste Reisezeit

Konstanz und der Bodensee sind zu jeder Jahreszeit ein tolles Reiseziel. Im Frühling zur Obstblüte, im Sommer zum Baden, im Herbst zum Wandern und Genießen und im Winter zum Wellness.

Nur ein Wochenende solltet Ihr vermeiden, wenn Ihr eine Auszeit sucht. Dann dürft Ihr nicht Anfang August zum Konstanzer Seenachtsfest in die Stadt kommen. Da herrscht nämlich absoluter Ausnahmezustand und Konstanz ist überfüllt und laut.

Entspanntes Ankommen

Der Bahnhof und die Schiffsanlegestelle liegen mitten in Konstanz, so dass Ihr zu Fuß alle Sehenswürdigkeiten erreichen könnt. Was gibt es Entspannteres, als mit dem Schiff zu einem Tagesausflug in die Stadt zu kommen?

Da wir sehr ländlich wohnen und die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel eher schlecht ist, reisen wir immer mit dem Auto an. Fahrt am frühen Morgen aus Richtung Stuttgart über die A 81 nach Konstanz. Dann seid Ihr in knapp anderthalb Stunden bereits im Herzen der Stadt.

Start mit dem Schiff in den Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee

Ankunft mit der Weißen Flotte im Hafen von Konstanz

Parken in Konstanz

Vor 10 Uhr ist es auch kein Problem, in einem der Parkhäuser in der Stadtmitte zu parken. Unser Favorit ist das Parkhaus Altstadt in der Unteren Laube. Von dort aus sind es nur ein paar Schritte bis mitten in die Altstadt. Ansonsten bietet das LAGO Shopping-Center an der Bodanstraße ein riesiges Parkhaus mit einem etwas weiteren Weg in die Fußgängerzone.

Hingucker: Der skurrile Brunnen des Künstlers Peter Lenk

Gleich vor dem Parkhaus in der Oberen Laube findet Ihr den skurrilen Lenk-Brunnen. Peter Lenk ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Bildhauer des Bodensees. Er hat hier auf witzig-provokante Art bekannte und unbekannte Personen und unser Freizeitverhalten karikiert. Schaut mal, wen Ihr da alles erkennt!

Figuren des skurrilen Brunnens von Peter Lenk in Konstanz

Der skurrile Lenk-Brunnen in Konstanz

Provokante Figuren des Brunnens von Peter Lenk in Konstanz

Provokante Figuren des Brunnens von Peter Lenk in Konstanz

Erst einmal Frühstücken: Unser Lieblingscafé in der Fußgängerzone

Nach der zeitigen Anreise ohne Frühstück sind wir erst einmal hungrig und gehen in unser Lieblingscafé. Das „Pano – Brot & Kaffee“ in der Marktstätte 6 bietet Leckeres rund ums Brot. Probiert unbedingt das Natursauerteigbrot mit genialen Aufstrichen und Belägen in Dutzenden verschiedener Varianten. Wir lieben das Ambiente des Cafés, das auch Kleinigkeiten wie Suppen, Quiches, Flammkuchen und Salate zum Mittagessen anbietet. Und die Mischung der Gäste, die typisch für Konstanz ist: Einheimische findet Ihr dort ebenso wie Urlauber aus aller Welt.

Frühstück im Café Pano in Konstanz am Bodensee

Leckeres für Frühstücksfans im Pano in Konstanz

Die Touristenattraktion in Konstanz: Ein Besuch bei der stadtbekannten Kurtisane „Imperia“

Frisch gestärkt statten wir einer besonderen „Dame“ einen Besuch ab, auf die Ihr nur ein paar Schritte vom „Pano“ entfernt trefft.  Die Hafenfigur „Imperia“ mit ihren acht Tonnen Gewicht und 9 Metern Höhe dreht sich am Hafen. Sie sorgt seit ihrer Errichtung vor 25 Jahren für reichlich kontroverse Diskussionen.

Inzwischen gilt die ebenfalls vom Künstler Peter Lenk geschaffene Edelkurtisane als Wahrzeichen von Konstanz. Sie ist vermutlich DIE Touristenattraktion der Stadt. Auf ihren Händen trägt sie zwei nackte Figuren: König Sigismund (rechts) und den auf dem Konzil gewählten Papst Martin V. (links). Die Hafenfigur hat ihren Ursprung in den Erzählungen von Honoré de Balzac über die „Schöne Imperia“ zu Zeiten des Konstanzer Konzils.

Touristenattraktion: Die berühmte Imperia am Konstanzer Hafen

Touristenattraktion: Die berühmte Imperia am Konstanzer Hafen

Konzilstadt Konstanz

Auf dem Weg zur Imperia, kommt Ihr an einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Konstanz vorbei, dem Konzilsgebäude direkt am Stadtgarten. Der größte Kongress des Mittelalters, das sogenannte „Konstanzer Konzil“, fand von 1414 – 1418 statt. Er führte zur einzig gültigen Papstwahl nördlich der Alpen. Seit 2014 erinnert Konstanz mit zahlreichen Veranstaltungen an dieses historische Ereignis. 2018 ist das Finale des 600-jährigen Konzil-Jubiläums.

Wer mehr über das Konstanzer Konzil und die Imperia erfahren will, sollte unbedingt die historische Stadtführung „Auf den Spuren des Konzils – Von Päpsten, Ketzern, Kurtisanen“ machen. Alle Konstanzer Stadtführungen könnt Ihr auch online buchen.

Konzilsgebäude am Stadtgarten in Konstanz

Historische Stätte: das Konstanzer Konzilsgebäude

Der beste Blick auf die Stadt und den See: Das Konstanzer Münster

Wirklich beeindruckend ist das Konstanzer Münster „Unserer Lieben Frau“. Wir waren dort schon bei der Hochzeit von Freunden und können Euch einen Besuch des prächtigen Münsters nur empfehlen. Es gibt dort übrigens auch spannende Familienführungen.

Herbststimmung am Konstanzer Münster

Herbststimmung am Konstanzer Münster

Dieses Jahr sind wir zum ersten Mal auf den Münsterturm geklettert und haben die grandiose Aussicht auf den Bodensee und die Dächer der Stadt bewundert.

Seeblick vom Turm des Konstanzer Münsters

Wunderschöner Seeblick vom Turm des Konstanzer Münsters

Blick auf Konstanz vom Münsterturm aus

Blick auf Konstanz vom Münsterturm aus

Im Konstanzer Münster und auf dem Münsterplatz finden das ganze Jahr über viele Konzerte, Festivals und Open-Air-Theatervorstellungen statt.

Bummeln und Shoppen in Konstanz

Das Schöne an Konstanz ist, dass es nicht nur die sonst üblichen großen Ladenketten gibt, sondern auch viele kleine inhabergeführte Läden.

Konstanz besitzt eine wunderschön erhaltene Altstadt mit vielen Wandmalereien, die Einblick in die Stadtgeschichte geben. Besonders schön ist die Fassadenmalerei im Innenhof des Rathauses. Die Konstanzer Altstadt ist besser erhalten als in vielen anderen deutschen Städten, da sie in den Kriegen kaum zerstört wurde. Angeblich ist Konstanz sogar die Stadt mit den meisten Wandmalereien im deutschen Sprachraum.

Das Münster im Herzen der Konstanzer Altstadt

Das Münster im Herzen der Konstanzer Altstadt

Die berühmten Wandmalereien in der Konstanzer Altstadt

Die berühmten Wandmalereien in der Konstanzer Altstadt

Schmucke Hausfassaden in der Konstanzer Altstadt

Schmucke Hausfassaden in der Konstanzer Altstadt

Wir bummeln immer gerne durch die Niederburg, den ältesten Teil der Konstanzer Altstadt. Sie liegt zwischen Münster, Seerhein und Unterer Laube, dem einstigen Stadtgraben. In den verwinkelten Gässchen gibt es viele farbenfrohe Häuser, besondere Läden, Künstlerateliers und versteckte kleine Kneipen.

Den Bodensee hautnah erleben in und auf dem Wasser

Sportlich aktiv oder ganz entspannt im Strandbad Horn

Nach einigen Stunden Stadtbummel und Sightseeing in Konstanz brauchen nicht nur unsere Kinder eine Auszeit zum Entspannen und einfach nur den Bodensee genießen.

Unser absoluter Lieblingsplatz am See ist das Strandbad Horn, auch liebevoll „Hörnle“ genannt. Hier findet Ihr über 50.000 Quadratmeter Liegewiese und 600 Meter Uferlänge! Der Eintritt ist übrigens frei, es ist nur eine Parkgebühr zu entrichten.

Wir breiten unsere Decke im Schatten unter den alten Bäumen aus und fühlen uns sofort wie mitten im Urlaub. Das Plätschern der Wellen des Sees wirkt unheimlich entspannend und die Ausblicke ringsum vermitteln echtes Strandfeeling. Seht selbst!

Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee

Reges Treiben auf dem Bodensee

Kurzurlaub am Bodensee

Ein Besuch im Strandbad Horn ist fast wie ein Kurzurlaub am Meer

Wer sportlich aktiv sein will, kann auch bis in den Herbst hinein Schwimmen gehen. Das Wasser des Bodensees bleibt lange warm. Am Hörnle gibt es für Familien auch einen tollen Kinderspielplatz und Trampoline. Oder Ihr nutzt die riesige Wiese für Ballspiele. Auch die Beachvolleyball-Felder neben dem Imbiss sind immer heiß begehrt.

Wunderschöner Herbsttag im Strandbad Horn am Bodensee

Wunderschöner Herbsttag im Strandbad Horn am Bodensee

Unsere Tipps für Wassersportler

Natürlich könnt Ihr in Konstanz auch jede Art von Wassersport erlernen und das passende Equipment ausleihen, sei es Stand Up Paddeln, Segeln, Surfen, Kanu oder Kajak fahren.

Stand Up Paddling auf dem Bodensee vor Konstanz

Mit dem SUP den Bodensee geniessen

Bootsvermietung für einen kleinen Familienausflug auf dem Wasser

Im Sommer könnt Ihr direkt am Stadtgarten ein Tretboot oder Elektromotorboot (scheinfrei möglich) ausleihen und mit Euren Kids Spaß auf dem Bodensee haben.

Schiffsrundfahrten

Mit den Ausflugsschiffen der Weißen Flotte, wie die Bodenseeschifffahrt auch genannt wird, könnt Ihr bei einer Vielzahl an Rundfahrten und Eventfahrten die Traumkulisse des Bodensees erleben.

Unser Tipp zum Abendessen: Mediterran-türkisch genießen im „Sedir“

Gegen Abend bekommen wir Hunger und es zieht uns zurück in die Stadtmitte. Von hippem bis hin zu sehr traditionellem Ambiente, von deutscher Küche über italienische hin zu türkischer – in Konstanz findet Ihr ein riesiges Gastronomieangebot. Und was wir toll finden: das Publikum ist immer bunt gemischt vom Alter und der Nationalität her. In Studentenkneipen sind auch die „älteren“ Semester anzutreffen.

Das „Sedir“ direkt neben dem Münster in der Hofhalde 11 ist eine echte Konstanzer Institution. Die urige und leicht abgewohnte Studentenkneipe ist seit Jahrzehnten der Tipp für preiswertes und extrem leckeres Abendessen. Probiert die „Gemischten Nudeln“ mit türkischem Joghurt oder den riesigen Börek und Ihr werdet unter Garantie auch Stammgäste dieser Kneipe.

Türkisch-mediterranes Abendessen im "Sedir" in Konstanz

Türkisch-mediterranes Abendessen im „Sedir“ in Konstanz


Ausflugsziele in der Umgebung von Konstanz

Mit der Fähre nach Meersburg

Wenn Ihr das Auto auf Euren Ausflug nach Meersburg mitnehmen wollt, müsst Ihr zum Fährhafen in Konstanz-Staad fahren. Die Auto- und Personenfähre pendelt das ganze Jahr über als „schwimmende Brücke“ in nur 15 Minuten zwischen Konstanz und Meersburg.

Macht einen Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt mit ihren kleinen Gassen und steigt zum Neuen Schloss hinauf. Meersburg ist wirklich wunderschön. Im Sommer ist es aber leider extrem touristisch, da unzählige Busse Tagestouristen in das Städtchen bringen. Sehr idyllisch ist es dagegen im Herbst und Winter.

Blick auf Meersburg am anderen Bodenseeufer

Blick auf Meersburg und das Neue Schloss am anderen Seeufer

Inselhopping am Bodensee

Beim Begriff Inselhopping denken wohl die wenigsten von Euch an den Bodensee, oder? Hier am See gibt es aber mehrere Inseln, die Ihr kennenlernen solltet. Die Stadt Konstanz hat alles Wissenswerte zum Inselhopping am Bodensee in einem Flyer zusammengestellt.

Wir nehmen Euch mit auf unsere beiden Lieblingsinseln im Bodensee: die Mainau und die Reichenau.

Insel Mainau

Die Blumeninsel im Bodensee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele für Familien. Sie ist von der Konstanzer Stadtmitte aus in rund 20 Minuten mit dem Auto oder mit einem der Kursschiffe vom Hafen aus zu erreichen.

Alle Tipps rund um einen Besuch auf der Insel Mainau haben wir in diesem Beitrag für Euch zusammengestellt:
Insel Mainau im Bodensee: Entdeckt eines der schönsten Ausflugsziele Deutschlands im Herbst!

Abendstimmung auf der Insel Mainau im Bodensee

Wunderschöne Abendstimmung auf der Insel Mainau

Insel Reichenau

Über eine traumhafte Pappelallee gelangt Ihr auf die Insel Reichenau. Sie ist die größte der Bodenseeinseln und wurde im Jahr 2000 aufgrund ihrer Kulturlandschaft und ihres klösterlichen Erbes zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Die Reichenau wird dank ihrer riesigen Gemüsefelder aber nicht nur als Klosterinsel, sondern auch als Gemüseinsel bezeichnet. In der wunderschönen Naturlandschaft könnt Ihr Wanderungen oder Radtouren mit genialen Ausblicken auf Bodensee und Rhein machen. Und bei einem leckeren Abendessen mit heimischen Spezialitäten traumhafte Sonnenuntergänge erleben!

Sonnenuntergang auf der Insel Reichenau im Bodensee

Traumschöner Sonnenuntergang auf der Insel Reichenau im Bodensee

Unser Tipp für Wanderfans: Premiumwandern am Bodensee

Immer am Seeufer entlang führt der Premiumwanderweg SeeGang von Konstanz nach Überlingen. Er ist 53 Kilometer lang und kann natürlich auch nur in Abschnitten erwandert werden. Nähere Informationen gibt es in einer Broschüre.


Und was machen wir in Konstanz an Regentagen?

Natürlich haben wir nicht immer Glück mit dem Wetter, wenn wir unseren Tagesausflug nach Konstanz machen. Aber auch für Regentage gibt es ein tolles Alternativprogramm.

  • Das Aquarium SEA LIFE Konstanz ist nicht nur für Familien sehenswert. Tickets könnt Ihr gleich hier buchen*.
  • Direkt gegenüber findet Ihr das LAGO, mit über 70 Geschäften das größte Shoppingcenter am ganzen Bodensee. Dort könnt Ihr trockenen Fußes bummeln und einkaufen.
  • Wellness und Entspannung pur, aber auch Spaß für Familien bietet die Bodensee-Therme in Konstanz. Hier wärmen wir uns gerne nach einem Winterspaziergang am Hörnle auf und schwimmen mit Blick auf den Bodensee!

Reiseführer für Konstanz und den Bodensee

Wenn Ihr etwas Reiseinspiration sucht, können wir Euch diese Reiseführer empfehlen:
Kreuz und quer durch Konstanz: Die schönsten Stadtwanderungen*

MARCO POLO Reiseführer Bodensee: Reisen mit Insider-Tipps*

Ein ganz besonderer Lese-Tipp für Bodensee-Fans:
Glücksorte am Bodensee: Fahr hin und werd glücklich*


Übernachtungstipps für Konstanz

Falls Euch ein Tag in Konstanz zu kurz ist und Ihr gerne einen Wochenendausflug an den Bodensee machen wollt, haben wir hier ein paar Übernachtungstipps für Euch.

  • Im inhabergeführten Ganter Hotel Mohren auf der Insel Reichenau* am Bodensee könnt Ihr eine Wellness-Auszeit zu zweit einlegen und die Ruhe der Insel erleben.
  • Das Hotel Waldhaus Jakob* liegt am Rande des großen Stadtwalds von Konstanz. In wenigen Schritten seid Ihr im Sommer am Strandbad Horn und im Winter in der Bodensee-Therme Konstanz. Hier haben wir von unserem Familienzimmer aus den traumhaften Panoramablick auf den See genossen.
  • Mitten im Herzen der Stadt können wir Euch das Hotel Viva Sky* empfehlen. Erlebt das Frühstück mit einem grandiosen Blick über die Dächer der Stadt.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei Bestellungen oder Buchungen über diese mit * gekennzeichneten Partnerlinks erhalten wir eine kleine Provision. Für Dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an.


Konstanz als Sehnsuchtsziel

Wir hoffen, dass Ihr durch unsere Tipps Lust auf eine Auszeit in Konstanz am Bodensee bekommen habt. Der Bodensee lohnt sich wirklich zu jeder Jahreszeit. Ihr werdet sehen, dass Ihr Euch gleich ab der ersten Minute in dieser Bilderbuchlandschaft wie im Urlaub fühlen werdet.

Probiert es aus und schreibt und gerne uns in den Kommentaren, ob Ihr Euch auch in Konstanz und den Bodensee verliebt habt!

Liebesschlösser bei der Imperia am Konstanzer Hafen

Liebesschlösser bei der Imperia am Konstanzer Hafen


Der Text ist ein redaktioneller Beitrag, der Lust auf einen Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee machen soll und unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von den genannten Restaurants/Unternehmen beauftragt wurde.


Euch gefällt dieser Beitrag?

Dann folgt uns auf Bloglovin‘ und seid immer informiert über neue Artikel.
Oder Ihr besucht uns auf Instagram, Pinterest , Facebook und TripAdvisor.
Wir freuen uns über neue Reisebegleiter!

Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, teilt ihn doch gerne mit Euren Freunden.

13 Kommentare

Das könnte Dir auch gefallen:

13 Kommentare

Sabine von Ferngeweht Oktober 15, 2018 - 7:18 pm

Oh, Konstanz, wie schön! Da habe ich mal mal ein paar Jahre gelebt (Mitte bis Ende der 90er). Und das Sedir gibt es immer noch??? Das war eines meiner Lieblingsrestaurants! Danke für den schönen Beitrag!

Antworten
Ein perfekter Tag: Blogparade zum Geburtstag | Ferngeweht Oktober 15, 2018 - 7:20 pm

[…] Travelsanne: Kurzurlaub in Konstanz am Bodensee – Unsere Insider-Tipps für die perfekte Auszeit […]

Antworten
Seemaedel Oktober 16, 2018 - 11:30 pm

Im Sedir war ich in meiner Studienzeit in Konstanz (2005-2011) auch öfter – und die „gemischten Nudeln“ mit dem tollen Jogurt drauf waren auch einer meiner Favoriten 🙂
Den Lenk-Brunnen mag ich allerdings überhaupt nicht (genausowenig wie seine Installation an einer Hauswand in meiner Heimatstadt Radolfzell).

Antworten
Mein perfekter Reisetag?! - genussbummler.de Oktober 18, 2018 - 7:33 am

[…] Travelsanne […]

Antworten
Peter Oktober 22, 2018 - 10:55 am

Bin per Zufall auf deinem Blog gelandet. Hat Spass gemacht, diesen Artikel über Konstanz zu lesen. Da ich aus der Schweiz komme, ist Konstanz immer eine Ausflugsalternative :-).

Antworten
Sanne Oktober 23, 2018 - 3:53 pm

Hallo Peter,
wie schön, dass Du meinen Blog gefunden hast und vielen Dank Dir!
Viele Grüße von Sanne

Antworten
6 Tipps für eine Wellness-Auszeit im Advent mit den schönsten Weihnachtsmärkten Baden-Württembergs - Familien-Reiseblog Travelsanne November 28, 2018 - 7:24 pm

[…] Bodensee Nordsee Schwäbische Alb Schwarzwald Alle Blogparaden […]

Antworten
Escooter Dezember 30, 2018 - 12:45 pm

Oh je mein letzter Besuch in Konstanz und vom Bodensee ist auch schon einige Jahre her, aber schön war es damals schon. Was mich sehr beeindruckt hat, auch wenn es nicht in Konstanz war, das waren die Pfahlbauten in Unteruhldingen. Es handelt sich dabei um einen Nachbau eines Pfahldorfes basierend auf archäologische Funden am Bodensee und erzählt die Geschichte der Besiedlung dieser Region.

Antworten
Reisen mit dem Zug in Mittel- und Osteuropa. Reiseziele für Bahnreisende - wandernd April 6, 2019 - 11:54 am

[…] für Konstanz findet ihr hier Hier gibt es Tipps für […]

Antworten
Bee Dezember 31, 2019 - 1:43 am

Der Bodensee ist immer eine Reise wert. Auch wenn es nur für einen Tagesausflug ist, aber ich fühle mich da gleich wie im Urlaub

Antworten
Sanne Dezember 31, 2019 - 12:25 pm

Liebe Bee,
der Bodensee ist auch für uns Entspannung pur ab der ersten Sekunde.
Viele Grüße von Sanne

Antworten
Simone Januar 2, 2020 - 4:36 pm

Wow! Jetzt bin ich endgültig von einem Kurztrip zum Bodensee überzeugt! Mit unserem kleinen Baby lässt sich das auch super vereinen! ♡

Antworten
Sanne Januar 3, 2020 - 5:39 pm

Liebe Simone,
ein Urlaub am Bodensee ist auch mit kleinen Kindern super entspannt.
Viel Spaß Euch und alles Liebe,
Sanne

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wir nutzen Cookies zur Analyse von Webseitenzugriffen. Weitere Informationen und eine Opt-Out-Möglichkeit findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Weiterlesen